Friert ihr auch manchmal in euren eigenen vier Wänden? Dieser Mann hat eine geniale Methode entwickelt, wie man sich ganz einfach eine eigene Heizung bauen kann. Angesichts ihrer Einfachheit ist diese Konstruktion wirklich beeindruckend. Es ist bemerkenswert, welche Wärme er damit erzeugen kann.

Anzeigen
Bitte seid besonders vorsichtig, wenn ihr diesen Trick ausprobieren wollt.

Selbstgebaute Heizung

Was ihr dafür benötigt:
- 2 unterschiedlich große Terrakotta-Töpfe
- 2 Kerzen
- 1 Teller
- 1 lange Schraube
- 4 Muttern
- 2 Sechskantschrauben
- 3 Backsteine


Schritt 1: Legt die Backsteine um den Teller herum.
Schritt 2: Verbindet die beiden Töpfe miteinander. Hierfür führt ihr zunächst die große Schraube und eine Mutter durch den Boden des äußeren Topfes und schraubt dann eine weitere Mutter und eine Sechskantschraube auf die große Schraube.
Schritt 3: Stellt den kleineren Topf in den größeren Topf und schraubt eine weitere Mutter und Sechskantschraube auf die große Schraube.

Schritt 4: Zündet die Kerzen an und stellt sie auf den Teller.

Schritt 5: Stellt die Töpfe über die Kerzen und wartet 15-20 Minuten. Mit dieser Konstruktion erreicht ihr Temperaturen von bis zu 70 °C.
Der Mann in diesem Video erläutert, dass diese Temperaturen erreicht werden, da die Wärme, die von den Kerzen ausgeht, direkt nach oben strömt. „Die Konstruktion fängt beinahe die ganze Wärme ein. Die Tontöpfe nehmen die Wärme auf und geben sie, ähnlich wie ein Holzofen, langsam nach außen hin ab.“ 

Klickt auf das nachfolgende (englischsprachige) Video, um das Ganze noch einmal im Detail zu betrachten!